Herzlich willkommen auf meiner Website

Wie schon 2017 bewerbe ich mich um ein Mandat für den Bundestag. Wenn wir an den Wahlkampf vor vier Jahren zurückdenken, so erscheint er in einer ganz anderen Zeitepoche zu liegen. Wir Grüne waren damals die einzige Partei, die Klimaschutz, Kohleausstieg und Transformation von Wirtschaft und Energieversorgung hin zur Klimaneutralität zum Thema gemacht haben. Damals musste ich als jemand, dem diese Themen immer sehr wichtig waren, vielfach noch – im Kreis der Mitbewerber*innen oft allein auf weiter Flur – leider mehr über das „Ob“ als über das „Wie“ reden.

Die Gesellschaft war damals gespalten und die bayerische Regierungspartei hat diese Spaltung ganz bewusst vertieft und versucht, zum eigenen Vorteil auszunutzen.

Das ging bekanntlich gründlich schief und das ist im Wesentlichen auch unser Verdienst. Und als Mitglied im Landesvorstand der bayerischen Grünen habe ich daran erfolgreich mitgewirkt.

Nach zehn Jahren werde ich im Herbst 2021 nicht mehr für eine weitere Amtszeit als Landesschatzmeister kandidieren, meine langjährige politische Erfahrung auf verschiedensten Ebenen möchte ich jedoch weiterhin gewinnbringend einsetzen.

Weite Teile der Gesellschaft setzen große Hoffnungen in eine Regierung mit starker grüner Handschrift. Übrigens auch solche Teile, die für uns noch vor wenigen Jahren unerreichbar schienen.

Die Folge ist nun aber: Wir haben es mit einer großen Erwartungshaltung zu tun und die Fallhöhe ist hoch. Die Aufgaben, vor denen wir stehen, sind gewaltig. Gelingt uns die ökologische Transformation und behalten wir dabei die soziale Balance? Schaffen wir den Beweis, dass ein hoch industrialisiertes Land wie Deutschland klimaneutral produzieren kann? Hält der Damm der Demokraten gegen die autoritären Kräfte? Schaffen wir es, unsere Nahrungsmittel ökologisch und ohne Tierleid zu produzieren? Und gelingt nicht nur die Antriebswende – so wichtig sie ist – sondern gerade in den Städten auch die Verkehrswende? Und: Behalten wir bei all dem die Ballungsräume genauso im Blick wie die ländlichen Räume?

Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen – und sie macht demütig. Und leider ist auch von so mancher Interessensgruppe starker Gegenwind zu erwarten. Als „Bündnispartei“ wird es für uns Grüne daher darum gehen, Bündnisse mit vielen Akteuren der Gesellschaft schließen. Das erfordert Dialogbereitschaft und diplomatisches Geschick – aber auch klare Ansagen, wo es nötig ist.

Den Erwartungen gerecht werden können wir nur mit einer starken grünen Fraktion im Bundestag mit einer guten Mischung aus frischen und erfahrenen Kräften. Ich nehme für mich in Anspruch, als möglicher künftiger Neu-MdB zum einen den Blick von außen mitzubringen. Aber zum anderen bin ich auch jemand, der viele Jahre sehr dicht am politischen Geschehen dran war und schnell loslegen kann.

Viele Jahre lang war ich für die bayerischen Grünen – oft im Hintergrund – an entscheidender Stelle tätig und habe mit dazu beigetragen, dass wir heute als zweitstärkste Kraft in Bayern und im Bund wahrgenommen werden. Die Herausforderungen einer stark wachsenden Partei habe ich mit Freude angenommen. Nun ist es an der Zeit für eine neue Herausforderung – von Bayern nach Berlin. Spannende und aufregende Monate bis zur Bundestagswahl stehen bevor. Ich freue mich drauf. 

Mitmachen?

Wahlkampf ist anstrengend, kostet Geld – und macht sehr viel Spaß.
Hier kannst du dich einbringen und unterstützen: