Am Infostand beim Südstadtfest

Wahlkampf im direkten Dialog

Kontakt mit den Wählerinnen und Wählern im Wahlkampf ist auf verschiedenste Weise möglich. Niederschwellig zum Beispiel in den Sozialen Netzwerken. Oder ganz klassisch über Großkundgebungen in Festzelten und auf den Plätzen mit politischem Spitzenpersonal. Aber eben auch im direkten Dialog.

Auch wir von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Grüne bedienen natürlich alle Formen des Wahlkampfes. In diesem Jahr setzen wir aber einen besonderen Schwerpunkt auf Dialogveranstaltungen. An der Haustür oder mit dem Veranstaltungsformat „Drüber reden“: Unsere Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt und unser Spitzenkandidat Cem Özdemir bieten in ganz Deutschland an, bei  Abendveranstaltungen direkt Fragen der Besucherinnen und Besucher zu beantworten. Natürlich auch in Nürnberg: Cem Özdemir wird am 2. September für eine Veranstaltung im „Town-Hall-Format“ nach Nürnberg kommen.

Im Kleinen praktizieren wir das auch vor Ort beim klassischen Infostand oder mit „Sprechstunden“ bei Stadtteilfesten. Natürlich ist die Reichweite dabei längst nicht so hoch wie bei einer Großkundgebung, aber dennoch finde ich den direkten Dialog sehr wichtig. Zum einen lassen sich manche Missverständnisse und Vorurteile gegenüber unserer Programmatik (Ja: Die gibt es) leicht ausräumen, zum anderen bekommen wir Kandidatinnen und Kandidaten so einen guten Eindruck, was die Menschen derzeit wirklich bewegt. Meine Erfahrung: Die Sorge um Klima und Umwelt ist viel weiter ausgeprägt, als Umfragen und Berichterstattungen vermuten lassen. Ich sehe es dann als meine Aufgabe an, Mut zu machen und unsere Lösungsvorschläge aufzuzeigen.

Wenn Sie auch mit mir ins Gespräch kommen wollen, finden Sie hier die nächsten Termine.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.